reissalat.net

Reis

Reis wird aus der Reispflanze gewonnen und ist neben Weizen und Roggen eines der sieben wichtigsten Getreidearten. Reis ist in vielen Ländern Hauptnahrungmittel. Dafür wird er zu 92% genutzt, ausserdem werden 2% für Tierfutter, 3% in der Industrie und 2% zum Wiederansähen genommen. 90% vom Ertrag wird auch heute noch von Hand ausgesäht und geerntet. Angebaut werden kann der Reis in vier unterschiedlichen Varianten, vobei 80% im Nassreisanbau erzeugt werden. Durch das durch fließende Wasser im Reisfeld können sich keine Keime an der Pflanze festsetzten und somit ist sie sehr beständig.

Grundlegend unterscheidet man in Langkornreis und Rundkornreis. Die Vorgabe beim Langkornreis ist die Kornlänge von 6 mm, beim Rundkornreis 5,2 mm. Es gibt insgesamt über 120000 verschiedenen Reissorten, die jeweils auch zu unterschiedlichen Gerichten verwendet werden.

Die bekanntesten Sorte sind

  • Arboio-Reis ( kurzes dickeres Korn, wird in Italien angebaut und für Risottogerichte benutzt, daher auch bekannt als Rosottoreis )
  • Bassein-Reis ( kommt aus Südostasien und gehört zu den halbharten Sorten, daher ist er gut geeignet um Reiswaffeln herzustellen )
  • Basmati-Reis ( wird im Himalaya angebaut und ist ein aromatischer, langkörniger Reis )
  • Bomba-Reis ( wird in Spanien angebaut und gerne für die Paella benutzt, bleibt beim Kochen fester und körniger )
  • Langoon-Reis
  • Jasminreis ( wird auch als Duftreis bezeichnet, da er nach Jasmin riecht und auch etwas Eigengeschmack hat. Wird meistens bei den asiatischen Gerichten als Beilage serviert )
  • Japan-Reis ( wird in den größten Teilen Japans angebaut und in Deutschland oft als Milchreis verwendet, da er weicher ist als andere Sorten, die Sorte Mochigome ist auch als Klebreis bekannt der unter anderem für die Herstellung von Sushi benutzt wird )
  • Chigalon-Reis
  • Inca-Reis

    Reis kommt überwiegend aus den asiatischen Ländern.

    Reis kommt überwiegend aus den asiatischen Ländern.

Reis wird mittlerweile überall auf der Welt angebaut. Zum größten Teil kommt der Reis aus den asiatischen Ländern. Spitzenreiter ist China, gefolgt von Indien, Indonesien, Bangladesch und Vietnam. Aber auch in den USA, in Europa und in Afrika wird das Getreide angebaut und verkauft. Für viele arme Länder wie Afrika, Teile von China oder Japan haben den Reis als wichtigstes und oftmal einzigstes Nahrungsmittel, da es nahrhaft und im Eigenanbau nicht so teuer ist.