reissalat.net

Reis zum Nachtisch: Milchreis

Egal, ob kalt oder warm serviert, Milchreis zählt zum sehr beliebten Nachtisch. Das liegt unter anderem daran, dass auch Anfänger ihn problemlos zubereiten können und er in verschiedenen Varianten schmackhaft ist. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Ein einfaches Rezept für Milchreis

Für diesen köstlichen Nachtisch werden lediglich Milchreis, Sahne oder Milch, sowie Zucker benötigt. Der Kauf von speziellem Milchreis ist von Vorteil, da dieser schneller gart als herkömmlicher Reis und nach dem Kochen eine weiche Konsistenz erhält. Für 250 Gramm Milchreis werden etwa 2 Liter Milch benötigt. Diese sollte unter stetigem Rühren langsam zum Kochen gebracht werden. Sobald sich an der Oberfläche kleine Blasen bilden, muss der Reis hinzugefügt werden. Nach dem Aufkochen sollte die Masse noch etwa 20 Minuten bei mittlerer Hitze gegart werden. Je nach Geschmack ist die Zugabe von 4 Esslöffeln Zucker und einem Teelöffel Salz erforderlich.

Varianten für Milchreis

Milchreis wird durch Früchte, Zucker und Zimt ein wahrer Gaumenschmaus.

Milchreis wird durch Früchte, Zucker und Zimt ein wahrer Gaumenschmaus.

Beim Kochen von Milchreis können stets die Früchte der Saison für Abwechslung sorgen. So ist es möglich, dass frische Erdbeeren unter die gare Masse gehoben und serviert werden. Aber auch lediglich die Verfeinerung aus einem Gemisch von Zucker und Zimt zählt zu den leckeren Darreichungsformen von Milchreis. Liebhaber von Pudding können ihren Milchreis durch die Zugabe von fertigem Pulver ebenfalls auf diese Weise variieren. Sowohl Vanille- als auch Schokoladenpudding lassen sich sehr gut mit Reis kombinieren.

Reis als gesunde Hauptmahlzeit

Besonders seine Vielfalt an Zubereitungsmöglichkeiten macht Reis zu einer beliebten Beilage. Sowohl eine spanische Paella als auch die Zubereitung im Wok gelingen mit der Zutat Reis. Da dieses Getreide als kalorienarm und zudem entwässernd gilt, ist es auch für jene Verbraucher sehr gut geeignet, die eine Diät durchführen möchten: Sie müssen sich nicht eintönig ernähren sondern können z.B. Risotti und Reissalate beliebig variieren. Sie müssen dabei nicht auf notwendige Mineralien und lebenswichtiges Eiweiß verzichten.

Wer anstatt der Zugabe von Milch einfache Brühe von Huhn oder Rind verwendet und den Zucker durch Salz oder anderen Gewürzen ersetzt, kann selbst mit Milchreis eine herzhafte Beilage zu Fleisch und Geflügel kreieren.