reissalat.net

Reissalat

Reissalat ist besonders im Sommer eine leckere und gesunde Mahlzeit, die in vielen Varianten zubereitet werden kann. So hat man die Möglichkeit, aus Reis nicht nur ein beliebtes Risotto, eine spanische Paella mit Meeresfrüchten, oder einen süßen Milchreis zu zaubern, sondern einen bunten Reissalat zu kochen. Je nach persönlichem Geschmack und Zutaten lassen sich verschiedene Reissalate zubereiten. Man kann jegliche Gemüsesorten verwenden, die man entweder vorher gekocht oder gebraten hat, und in den Reissalat integrieren.

Mediteranner Reissalat mit Zucchini, Brokkoli und Paprika

Einer der beliebtesten Reissalate wird aus gekochtem Karolina Reis und vielen frischen Gemüsesorten hergestellt. Einen mediterranen Touch bekommt der Salat durch gewürfelte und in Olivenöl angebratene Auberginen, Zucchini und Paprika, der durch weitere Gemüsesorten ergänzt werden kann. So passen beispielsweise auch Brokkoli, Lauch, Karotten und getrocknete Tomaten toll in den mediterranen Salat aus Reis. Das gebratene bzw. gekochte Gemüse wird anschließend unter den fertigen Reis gemischt und mit verschiedenen Kräutern und Gewürzen verfeinert. So würzen Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer und vier Knoblauchzehen den mediterranen Salat.

Asiatischer Reissalat mit Hähnchenbrust und Curry

Auch die asiatische Variation des Reissalats mit Sojasprossen und Currygewürz ist zu empfehlen.

Auch die asiatische Variation des Reissalats mit Sojasprossen und Currygewürz ist zu empfehlen.

Eine weitere sehr köstliche und leichte Variante des Reissalats kommt aus Asien. So lässt man einen duftenden und lockeren Basmati Reis abkühlen, um ihn hinterher mit gebratenen Sojasprossen, Karotten, Paprika, Zwiebeln, Brokkoli und Pilzen zu mischen. Außerdem werden Hähnchenbruststreifen angebraten und mit Curry gewürzt. Auch hierbei gibt es unterschiedlichen Variationsmöglichkeiten. So kann man die asiatische Variante mit Sojasoße zubereiten oder mit cremiger Kokosmilch. Außerdem geben Gewürze, wie Cucumer, Ginger, Chili, Salz und Pfeffer, dem Salat eine gewisse Schärfe und intensiven Geschmack.

Reissalate können im Sommer auch einen exotischen Touch bekommen. So kann man leckere Hähnchenbrust beispielsweise mit Ananasstücken kombinieren und für einen süß-sauren Geschmack sorgen. Des Weiteren lässt sich ein Reissalat auch durch Meeresfrüchte, wie Muscheln oder Garnelen, verfeinern. Kreativität und Experimentierfreudigkeit in der Küche können zu tollen Salaten führen. So können beispielsweise auch Sultaninen oder getrocknete Feigen, mit gebratenen Würfeln aus Schweinefleisch zusammen mit frischer Minze eine raffinierte Kombination und ein einmaliges Geschmackserlebnis bieten. Hat man nach dem Salat noch nicht genug vom Reis, so kann man sich mit einem Risotto als Hauptgericht und einem Milchreis als Dessert ein reislastiges Drei-Gänge-Menü zaubern.